Online-Seminarreihe 2024
Einladung zum Info-Mittwoch Gartenbau

Drei Personen mit Tablet und Laptop besprechen sich am Tisch - Schriftzug Online-Seminar © pressmaster - fotolia.com

© pressmaster - fotolia.com

Die bayernweite Online-Seminarreihe der Abteilungen Gartenbau an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (ÄELF) geht im Jahr 2024 in eine neue Runde. Der Info-Mittwoch Gartenbau ist ein kostenloses Angebot für bayerische Gartenbaubetriebe aller Fachsparten und wird mit wechselnden Referenten und Themen vierteljährlich an einem Mittwoch zwischen 17 und 18 Uhr angeboten.

Zu den diesjährigen Themen zählen unter anderem robuste Grabbepflanzungen für trockene und heiße Sommer, dauerhafte Bindung neuer Mitarbeitender im Betrieb, Erfolg in herausfordernden Zeiten im grünen Einzelhandel sowie Herausforderung Nachhaltigkeit im Gartenbau.

Robuste Grabbepflanzung

Mittwoch, 6. März 2024, 17 Uhr - online
Robuste Grabbepflanzung für trockene und heiße Sommer

Zielgruppe: Betriebe aus dem Bereich Friedhofsgartenbau, Einzelhandelsgärtnereien

Peter Houska betreute über 30 Jahre lang Zierpflanzenversuche an der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Hannover-Ahlem. Seit 12 Jahren liegt der Schwerpunkt seiner Arbeit auf der Testung aktueller Pflanzensortimente für Verwendung auf Gräbern. Der Referent ist Mitautor des BdF Lexikon: Dauerhafte Grabbepflanzung auf Friedhöfen.

Längere und früher beginnende Trockenphasen sowie Starkniederschläge stellen eine Herausforderung für die sommerliche Wechselbepflanzung dar. Die Sortimente müssen sich in den kommenden Jahren verändern, um den Wetterextreme standzuhalten. Neue Gattungen und Sorten können der Schlüssel zum Erfolg zukünftiger Grabbepflanzungen sein – aber auf die Sorte kommt es oft an.

Neue Mitarbeiter dauerhaft einbinden

Mittwoch, 10. Juli 2024, 17 Uhr - online
Wie es von Anfang an gelingt neue Mitarbeitende im Betrieb dauerhaft einzubinden

Zielgruppe: Betriebe aus dem Bereich Zierpflanzenbau, Baumschule, Stauden, Inhaber/-innen von Einzelhandelsgärtnereien und Gartencentern

Seit über 20 Jahren arbeitet Dr. Renate Spraul als arbeitswirtschaftliche Beraterin für Gärtnereien aller Sparten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Schwerpunkte sind effiziente Arbeitsorganisation, Arbeitsplatzgestaltung, Mitarbeiterführung, Zeit- und Selbstmanagement.

Endlich – der Vertrag ist unterschrieben! Nach langem Suchen haben Sie jemanden gefunden, der bei Ihnen im Betrieb arbeiten möchte. Der Betrieb und seine Menschen haben nun die Chance eine neue Kollegin / einen neuen Kollegen mit ins Boot holen. Wie dies reibungslos und vor allem motivierend für alle Beteiligten gelingen kann, berichtet Dr. Spraul, erfahrene Beraterin für Arbeitsorganisation und Personalführung in Gartenbaubetrieben.

Unabhängig davon, ob es sich um eine Hilfskraft, einen Azubi oder eine Person mit Fachausbildung handelt: Eine strukturierte Einarbeitungsphase motiviert alle Beteiligten und bindet an den Betrieb

Erfolgreich auch in herausfordernden Zeiten

Mittwoch, 9. Oktober 2024, 17 Uhr - online
Erfolgreich auch in herausfordernden Zeiten im grünen Einzelhandel - bewahren und verändern!

Zielgruppe: Betriebe aus dem Bereich Zierpflanzenbau, Baumschule, Stauden, Inhaber/-innen von Einzelhandelsgärtnereien und Gartencentern

Nach über 25 Jahren Führungsaufgaben, zuletzt als Vorstandssprecher der SAGAFLOR Fachhandelskooperation, arbeitet Franz-Josef Isensee seit 2016 als selbstständiger "Wachstumsberater" im Verbund mit COCONCEPT und begleitet Gärtnereien in Erfa-Gruppen, Einzelberatungen und Zukunftsworkshops.

Immer geht es darum, wie stellen sich die Betriebe auf neue, multiple Herausforderungen ein. Und dabei ist jede betriebliche Situation, gekennzeichnet durch Standort, Menschen und Ressourcen, so individuell. Die eine Lösung gibt es nicht, aber eine strukturierte Vorgehensweise für zukünftigen Erfolg mit einer ehrlichen, kritischen Bestandsaufnahme aus der wirtschaftlichen und Kunden-Perspektive steht am Anfang, aus der sich dann die Ziele und Maßnahmen ableiten. In einem immer vielfältigeren Markt, neuen Vertriebsformen und der fortschreitenden Digitalisierung ergeben sich aus dieser Individualität des grünen Handels auch neue Chancen: mit bestehenden Kunden mehr Umsatz zu machen, neue Kunden für bestehende Geschäftsmodelle oder mit der Entwicklung neuer Dienst-Leistungen zu gewinnen.

Franz Josef Isensee führt Sie von der Bestandsaufnahme zu Ihren Chancen und zeigt auf, wie man seine Zukunftsfähigkeit verbessern kann, wo ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess oder eine schnelle Problemlösung gefordert ist und wie man seine Stärken bewahrt oder ausbaut und notwendige Veränderungen umsetzt. Klar ist: es wird alles komplexer, aber nicht unbedingt schwieriger!

Nachhaltigkeit im Gartenbau

Mittwoch, 11. Dezember 2024, 17 Uhr - online
Nachhaltigkeit im Gartenbau – Herausforderungen in der Praxis

Zielgruppe: Betriebe aus dem Bereich Zierpflanzenbau, Baumschule, Stauden, Inhaber/-innen oder Nachhaltigkeitsbeauftragte von Einzelhandelsgärtnereien und Gartencentern

Jutta Schaser arbeitet seit fast 20 Jahren in der Staudengärtnerei Gaissmayer und befasst sich seit 5 Jahren intensiver mit dem Thema der Nachhaltigkeit im Betrieb.

Nachhaltigkeit ist ein mittlerweile fast schon überstrapazierter Begriff, der in vielen Bereichen des Lebens und Wirtschaftens nicht mehr wegzudenken ist. Nicht zuletzt die Kundschaft erwartet mittlerweile dass sich auch die sogenannte "Grüne Branche" mit Fragen der Plastikreduktion, Klima- und Ressourcenschutz, Biodiversität etc. auseinandersetzt. Aber was bedeutet dies im eigenen Betrieb?

Im Vortrag wird erläutert, wie das Thema in einer Bio-Staudengärtnerei angegangen wurde. Themen sind unter anderem: Versuche mit kompostierbaren Töpfen, CO2 Bilanzierung, Alternativen zu Torf bzw. Kokos und das Schließen von Stoffkreisläufen. Da jeder Betrieb andere Schwerpunkte und Herausforderungen hat, soll es auch genügend Raum für Diskussion und Erfahrungsaustausch geben.

Ansprechpartner

Gordian Bihrer
AELF Augsburg
Johann-Niggl-Straße 7
86316 Friedberg
Telefon: 0821 43002-3413
Fax: 0821 43002 - 1111
E-Mail: poststelle@aelf-au.bayern.de
Gundula Holm
AELF Fürth-Uffenheim
Jahnstraße 7
90763 Fürth
Telefon: 0911 99715-1413
Fax: 0911 99715-1600
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de
Andrea Prankl
AELF Abensberg-Landshut
Am Lurzenhof 3
84036 Landshut
Telefon: 0871 603-2117
Fax: 09443 704-1155
E-Mail: poststelle@aelf-al.bayern.de