Workshops Kitaverpflegung

Vollverpflegung

Gut verpflegt den ganzen Tag – Vollverpflegung in der Kita

Kita Kinder sitzen zusammen am Esstisch und essen.
Immer mehr Kitas bieten vom Frühstück bis zur Zwischenmahlzeit am Nachmittag alle Mahlzeiten an oder planen dies einzuführen. Für eine ausgewogene und wertschätzende Vollverpflegung sind alle gemeinsam gefragt, die an der Kitaverpflegung beteiligt sind. Im Workshop erfahren Sie, was eine gelungene Vollverpflegung ausmacht. Wertvolle Tipps und Ideen für die Praxis unterstützen Sie dabie, diese neuen Anforderungen zu meistern. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit zum kollegialen Austausch. So können Sie eine bereits eingeführte Vollverpflegung optimieren oder eine Vollverpflegung erfolgreich neu einführen und wissen, welche Rahmenbedingungen dafür notwendig sind.
06.05.2021 • 14:00 - 16:30 Uhr
Gut verpflegt den ganzen Tag – Vollverpflegung in der Kita

Inhalte

  • Tipps und Ideen zur Gestaltung der Vollverpflegung in Bezug auf ernährungsphysiologische Grundlagen und Rahmenbedingungen in der Kita
  • Impulse zur praktischen Umsetzung
  • Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen
Teilnehmerkreis

Verpflegungsbeauftragte in Kitas, Kitaleitungen, Pädagogisches Personal, Hauswirtschaftliches Personal, Küchenleitungen und Küchenpersonal, Speisenanbieter.
Damit Sie die in der Veranstaltung gewonnenen Erkenntnisse in Ihrer Einrichtung optimal umsetzen können, empfehlen wir eine gemeinsame Teilnahme von pädagogischem und hauswirtschaftlichem Personal.

Online-Anmeldung Externer Link

Wertschätzung

Workshop Kita-Mahlzeiten wertschätzend gestalten

Drei Kinder mit Schürzen vor Teigklumpen auf Holzbrett

© Getty Images

Zielgruppen: Pädagogische Mitarbeiter/-innen, Kita-Leiter/-innen, Verpflegungsbeauftragte von Kitas, Hauswirtschaftliche Fachkräfte und Küchenleiter/-innen in Kindertageseinrichtungen
Kitaverpflegung bietet nicht nur die Chance, eine gesundheitsförderliche Ernährung erfahrbar, sondern auch, das gemeinsame Essen zu einem Wohlfühlerlebnis zu machen. Besonders wichtig ist der Blick über den Tellerrand, um Essenssituationen wertschätzend zu gestalten. Dies ist eine Gemeinschaftsaufgabe von pädagogischem und hauswirtschaftlichem Personal. Dieser Workshop unterstützt Sie durch Tipps und Ideen für die Praxis, die pädagogischen Anforderungen zu meistern und bietet kollegialen Austausch.

Damit Sie die in der Veranstaltung gewonnenen Erkenntnisse in Ihrer Einrichtung optimal umsetzen können, empfehlen wir eine gemeinsame Teilnahme von pädagogischen und hauswirtschaftlichen Fachkräften.

Ziele

Die Teilnehmer erhalten im kollegialen Austausch Anregungen für die wertschätzende Gestaltung der Kitamahlzeiten. Sie werden motiviert in der eigenen Einrichtung Veränderungen anzustoßen und die Verpflegung langfristig im pädagogischen Konzept zu verankern.

Inhalte

  • Tipps und Ideen zur wertschätzenden Gestaltung der Mahlzeit in Bezug auf die Rahmenbedingungen, die Gestaltung der Bildungssituation Mahlzeit, die Präsentation des Speisenangebots und die Kommunikation
  • Impulse zur praktischen Umsetzung
  • Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen
Zusatzinformation

Wir empfehlen die gemeinsame Teilnahme von pädagogischem Personal und Hauswirtschaftskräften für eine optimale Umsetzung.

Es gibt noch keinen neuen Termin für diese Veranstaltung.

Zwischenmahlzeiten

Zwischenmahlzeiten in der Kita

Drei Kinder essen Obst am Tisch

© iStock

Von wegen zwischendurch? Die Zwischenmahlzeiten werden immer mehr ein fester Bestandteil im Konzept der Kindertageseinrichtungen. Bei Kindern können die Energiespeicher schnell erschöpft sein, vor allem wenn sie aktiv sind und sich viel bewegen, toben oder spielen.
Ist es für Sie auch eine Herausforderung, eine abwechslungsreiche, gesundheitsförderliche Zwischenmahlzeit anzubieten? Benötigen Sie Ideen und suchen Sie den Erfahrungsaustausch mit anderen Kolleginnen?
Mit unserem Workshop möchten wir Sie bei der Planung und Gestaltung der Zwischenmahlzeiten unterstützen. Sie erleben an praktischen Beispielen, wie Sie diese im Kita-Alltag umsetzen können und erhalten Hilfestellung für Ihr eigenes Angebot.
Themen
  • Zwischenmahlzeiten
  • Besonderheiten bei Krippenkindern
  • Umsetzung im Kita-Alltag
  • Zwischenmahlzeitencheck - das eigene Angebot prüfen und optimieren lassen
  • Hilfestellungen für Elterninformationen
Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter:

Broschüre "Von wegen zwischendurch" und weitere Materialien - KErn Externer Link

Diese Veranstaltung bieten wir Ihnen auf Nachfrage an.

Sinnesrituale

Auf den Geschmack kommen - Sinnesrituale in der Kitaverpflegung

Mädchen führt Tomatenstück zum Mund

© BestPhotoStudio - fotolia.com

Zielgruppe: Verpflegungsverantwortliche, die die Mahlzeiten von 4- bis 6-Jährigen begleiten, z. B. pädagogische Fachkräfte und Hauswirtschaftskräfte
Das Mittagessen in der Kita soll gut aussehen, abwechslungsreich und gesund sein, bei den Kindern gut ankommen und ihnen schmecken. Doch wie können die Kinder auf den Geschmack gebracht werden? Und was haben Sinnesrituale mit der Akzeptanz zu tun?
Im Workshop zeigen wir Ihnen, wie die Sinne der Kinder geschult werden können, um langfristig die Akzeptanz der Verpflegung bei den Kindern zu steigern. Im Zentrum der Veranstaltung steht die Umsetzung von Sinnesritualen bei der Mahlzeit. Dabei erfahren Sie mehr über die Geschmacksentwicklung bei Kindern und wie alle Sinne mit dem Geschmack zusammenspielen. Wir zeigen Ihnen, wie sich Sinnesrituale ohne großen Zeit- und Materialaufwand bei den Mahlzeiten in den Kita-Alltag integrieren lassen.

Diese Veranstaltung bieten wir Ihnen auf Nachfrage an.

1,2,3 - Wir sind dabei

Workshop für Kinderkrippen "1,2,3 - Wir sind dabei"

Kleiner Junge isst Spaghetti

© Shutterstock

Für Verpflegungsbeauftragte, Erzieher/ innen und Krippenleitungen
Das Fachzentrum Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung Mittelfranken zeigt im Workshop "1 bis 3 - wir sind dabei", worauf es in der Verpflegung von Krippenkindern ankommt.
Die Außer-Haus-Verpflegung beginnt bereits bei den Kleinsten in der Kinderkrippe. Verpflegungsbeauftragte, Erzieherinnen und Krippenleitungen haben die verantwortungsvolle Aufgabe, den Kindern gesundheitsförderliche Ernährung anzubieten und schmackhaft zu machen. Denn die ersten drei Jahre prägen spätere Verhaltensweisen.

Sie möchten in Ihrer Kindertageseinrichtung:

  • dauerhaft ein gesundheitsförderliches Verpflegungsangebot gewährleisten,
  • einen nachhaltigen Lebensstil unterstützen,
  • Ihren vorhandenen Speiseplan professionell für Kleinkinder (1 bis 3 Jahre) abändern.

Wir bieten Ihnen:

  • Informationen rund um die Besonderheiten der Verpflegung von Kleinkindern
  • praktische Impulse zur Umsetzung
  • Erfahrungsaustausch mit Fachkollegen
  • Tipps zu Esskultur
  • Empfehlungen zu Portionsgrößen, Getränken, Frühstück und Zwischenmahlzeiten
Programm
  • Begrüßung und Erfahrungsaustausch
  • Zwischen Recht und Kindgerecht - Besonderheiten in der Verpflegung von Kleinkindern in Krippen
  • Mittagessen für die Kleinsten - Praxisnahe Abwandlungsmöglichkeiten
  • Walk & Talk - Rund um die bedarfsgerechte Krippenverpflegung
    • Essatmosphäre in der Kindergrippe - darauf kommt es an
    • Empfehlungen zur Portionsgröße und Getränken
    • Kriterien zur Zusammenstellung von Frühstück und Zwischenmahlzeiten
    • Zeit zum Austausch unter Kollegen
  • Abschluss und Ende der Veranstaltung

Diese Veranstaltung bieten wir Ihnen auf Nachfrage an.

Kontakt

Ansprechpartnerinnen

Rebeka Kramer
AELF Fürth
Jahnstraße 7
90763 Fürth
Telefon: 0911 99715-1301
Fax: 0911 99715-1600
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de
Linda Dickert
AELF Fürth
Jahnstraße 7
90763 Fürth
Telefon: 0911 99715-1304
Fax: 0911 99715-1600
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de

Weitere Workshops