Montag, 21. November 2022, 19:30 Uhr
Onlinevortrag: Kleidungskonsum: Geht’s noch … etwas nachhaltiger?

Wäscheetikett

Wäscheetikett © Brigitte Bonaposta - fotolia.com

Zehn Prozent der weltweiten Treibhausgase gehen auf den Konsum von Textilien und Schuhen zurück. Das ist mehr als alle internationalen Flüge und die Schifffahrt gemeinsam erzeugen. Die ökonomischen, ökologischen und sozialen Folgen sind enorm. Aber es gibt viele Möglichkeiten, das aktuelle Konsumverhalten zu überdenken. Kleidung ist zu wertvoll, um sie nicht zu tragen.

Ziel muss es daher sein, Kleidung bewusst zu konsumieren und durch die richtige Pflege und sinnvolles Entsorgen die Tragezeit zu verlängern. Denn je länger wir unsere Kleidung nutzen, desto mehr tragen wir dazu bei, die Umwelt zu schonen, die Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern zu verbessern und wertvolle Ressourcen zu sparen.

Wie kann das gelingen? Silke Städtler vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth-Uffenheim gibt beim Onlinevortrag am 21. November um 19:30 Uhr Anregungen dazu. Zudem wird Frau Ditterich bei einer kurzen Praxiseinheit auf praktische Tipps und Möglichkeiten eingehen. Für den kostenlose Onlinevortrag können Sie sich hier direkt anmelden.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenlos.

Veranstalter

Die Online-Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit den Verbänden für landwirtschaftliche Fachbildung (vlf) Fürth-Erlangen, Höchstadt, Neustadt/ Aisch und Uffenheim statt.

Ansprechpartner

Katharina Stenzel
AELF Fürth-Uffenheim
Rothenburger Straße 34, 97215 Uffenheim
Tel.: 09842 208-1214
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de

Silke Städtler
AELF Fürth-Uffenheim
Rothenburger Straße 34, 97215 Uffenheim
Tel.: 09842 208-1217
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de

Anmeldung

Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich, da der späteste Anmeldezeitpunkt überschritten ist.