Erwerbskombination
Erlebnis Bauernhof - Lernprogramme für Schulkinder

Erlebnis Bauernhof

LERNEN, ERLEBEN, AKTIV SEIN - dazu ist der Bauernhof ein idealer Ort.

Bei einem Schultag auf dem Bauernhof erleben Schulkinder, wo unsere Lebensmittel herkommen, wie sie hergestellt werden. Sie bringen dadurch der Landwirtschaft zunehmend Wertschätzung entgegen und begreifen die Zusammenhänge zwischen Natur, Landwirtschaft und Umwelt. Die erlebnisorientierten Lernprogramme mit Lehrplanbezug werden von qualifizierten Bäuerinnen und Bauern in authentischer Umgebung zu verschiedensten Themen angeboten. Das kostenlose Programm "Erlebnis Bauernhof" richtet sich an alle dritten und vierten Grundschulklassen und alle Stufen der Förderschulen.

Erlebnis Bauernhof-Betriebe in der Region

Informationen und Treffen für landwirtschaftliche Betriebe

Für alle "Erlebnis Bauernhof" gelisteten Landwirtinnen und Landwirte sowie allen Interessierten bieten wir in unregelmäßigen Abständen offene Arbeitskreise an. Jedes Treffen steht unter einem Thema, zu dem die Teilnehmer umfassende Informationen sowie methodisch-didaktische Anregungen erhalten.

Informationen für Grund- und Förderschulen

Sie sind Lehrkraft der 3. und 4. Grundschulklasse oder Förderschullehrkraft und möchten gern mit Ihrer Klasse an dem Programm "Erlebnis Bauernhof" teilnehmen? Wir unterstützen Sie bei der Planung eines Bauernhofbesuches, beim Finden eines geeigneten Betriebes und bei der Auswahl begleitender Unterrichtsmaterialien. Wenn Sie mehr über das Programm erfahren wollen, kommen wir auch gerne zu Ihrem Kollegium in die Schule. Rufen Sie an oder mailen Sie uns.

"Erlebnis Bauernhof" für Schulen - Staatsministerium Externer Link

Fortbildungen für Grund- und Förderschulen
Was erwartet Sie und Ihre Klasse genau bei einem Lernprogramm auf dem Bauernhof? Im Rahmen einer Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer können Sie sich aus erster Hand darüber informieren. In der Veranstaltung, die meist auf einem Bauernhof stattfindet, erfahren die Lehrer alles über den Ablauf des Programmes und bekommen einen Einblick in Arbeitsweisen von Bauernhöfen aus der Region. Außerdem wird Ihnen verdeutlicht wie der Lernort Bauernhof als schulischer Lernort zur Vermittlung der im Lehrplan PLUS geforderten Kompetenzen genutzt werden und wie ein Bauernhofbesuch in den Unterricht eingebunden werden kann. Die Fortbildungen richten sich an Lehrkräfte und Lehramtsanwärter/innen der 3. und 4. Klasse und alle Lehrer/innen der Förderschulklassen.
Ihre Anmeldungen nehmen Sie in der Regel über FIBS - Fortbildungen in bayerischen Schulen vor.
Wir bieten auch Fortbildungen für Ihre Schule oder Ihr Seminar auf Anfrage an.

Voraussetzungen für Betriebe

Landwirtinnen und Landwirte, die ihren Bauernhof zum qualifizierten Lernort machen möchten, brauchen ein durchdachtes Konzept und ein überzeugendes pädagogisches Programm. Wer am Projekt Erlebnis Bauernhof teilnehmen möchte, muss eine Qualifizierung nachweisen oder diese zeitnah absolvieren.
Es gibt zwei Qualifizierungsmöglichkeiten:

Qualifizierung zur Erlebnisbäuerin/zum Erlebnisbauern

Eintägige Informationsveranstaltung: FIT für das Programm "Erlebnis Bauernhof"

Ein maßgeschneidertes Angebot, um das Programm "Erlebnis Bauernhof" anbieten zu können (Lernprogramme für 3. und 4. Grundschulklassen und alle Förderschulklassen, die 3 bis 4 Unterrichtsstunden dauern). Sie erhalten bei der eintägigen Veranstaltung die wichtigsten Informationen zu betrieblichen Voraussetzungen, Hygieneanforderungen und zur Unfallverhütung sowie Anregungen zur Gestaltung der Lernprogramme.

Ansprechpartnerinnen

Heike Thieler-Graafmann
AELF Fürth
Jahnstraße 7, 90763 Fürth
Telefon: +49 911 99715-212
Fax: 0911 99715-600
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de
Evelyn Eckert
AELF Fürth
Jahnstraße 7, 90763 Fürth
Telefon: +4991199715-214
Fax: 0911 99715-600
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de