Gemeinschaftsverpflegung
ProfiTreffs: Fachinformation und Erfahrungsaustausch

Portrait von Küchenchef und Personal am Herd stehend

© highwaystarz - fotolia.com

ProfiTreffs sind Arbeitskreise für Fach- und Führungskräfte der Gemeinschaftsverpflegung. Sie richten sich an Verantwortliche und Multiplikatoren in Kantinen und Betriebsrestaurants, in Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Senioren sowie in Krankenhäusern und Reha-Kliniken.

Das Fachzentrum Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung Mittelfranken am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth lädt die ProfiTreff-Teilnehmer zu mehreren Veranstaltungen im Jahr ein. Wir treffen uns in den Einrichtungen der Teilnehmer und stimmen die Themen untereinander ab.
Sie können jederzeit in unsere ProfiTreff-Reihe einsteigen.

Das erwartet Sie bei den ProfiTreffs:

  • Fachliche Informationen und kollegiale Beratung
  • Erfahrungsaustausch
  • Küchenführung nach dem ProfiTreff
  • Kostenlose Veranstaltungen (soweit nicht anders ausgewiesen)
  • Wechselnde Veranstaltungsorte - praxisnah in den Betrieben

ProfiTreff Ost

für die Metropolregion Nürnberg, Fürth, Erlangen und die Landkreise Erlangen-Höchstadt, Nürnberger Land, Roth und Fürth

ProfiTreff West

für den westlichen Regierungsbezirk mit den Landkreisen Ansbach, Schwabach, Weißenburg/Gunzenhausen und Neustadt a.d. Aisch

Rückblick

Nachhaltige Verpflegung – das Konzept der Linde Agora Betriebsgastronomie

Nachhaltige Verpflegung – das Konzept der Linde Agora Betriebsgastronomie
Im Mai 2018 stand ein ganz besonderer ProfiTreff an: das Fachzentrum Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung Mittelfranken gewann Kurt Stümpfig, Head of Catering Services der Linde AG (Pullach), für einen ProfiTreff. Neben der Vorstellung des Verpflegungskonzepts berichtete Stümpfig von seiner langjährigen Praxis, den Vorzügen und Chancen (bio)regionaler Lieferpartnerschaften mit Landwirten, aber auch offen über seine täglichen Herausforderungen. Der hohe Stellenwert, den die Betriebsgastronomie heute bei den Mitarbeitern am Standort Pullach hat, ist das Ergebnis eines langjährigen, nicht immer einfachen, Wegs. Dabei ist das Motto von Stümpfig: Der Weg ist das Ziel und immer nur in cm-Schritten nach vorne gehen, statt in Riesenschritten.
Lupinen, Tempeh & Co.
In der anschließenden Küchenpraxis in der Lehr-Großküche der Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf bereitete Maik Uster, Koch bei Linde Agora, fleischhaltige und vegane Kostproben aus dem Speiseangebot der Agora zu. So konnten die Teilnehmer Gerichte mit Lupinen oder mit Tempeh aus dem Allgäu mit asiatischer Würzung verkosten.
Vorbehandelte Rohware
Bei den Fleischgerichten wurde die Rohware zunächst vom hauseigenen Küchenmetzger im Vakuumtumbler vorbehandelt und mariniert. Dies garantiert nicht nur einen optimalen Wareneinsatz an Gewürzen, sondern auch ein hervorragendes Endergebnis, von dem die Teilnehmer restlos begeistert waren. Neben dem fachlichen Input fanden viele kollegiale Fachgespräche mit Stümpfig und Uster statt.

Bisherige Themen

Themen waren bisher beispielsweise:

  • Speiseplanung
    • Speiseplankennzeichnung und -gestaltung
    • Einkauf regionaler Lebensmittel
    • Ernährung bei Diabetes mellitus
  • Akzeptanz und Ökonomie
    • Qualitätsmanagement
    • Energie-Einsparung in der Großküche
    • Beschwerdemanagement
    • Nachhaltigkeit und Müllvermeidung
  • Sonstiges
    • Mitarbeiterschulung und -motivation
    • Hygiene
    • Zertifizierung
    • Durchführung von Betriebsbesichtigungen in Betrieben der Lebensmittelindustrie

Kontakt

Ansprechpartnerin

Marianne Kraus
AELF Fürth
Jahnstraße 7, 90763 Fürth
Telefon: +49 911 99715-307
Fax: 0911 99715-600
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de