Fachtagung Netzwerk Junge Eltern/Familie 2018
Wir sind doch nicht aus Zucker! Kinderernährung in Bewegung

Lachendes Kind mit Regenschirm

© famveldman - fotolia.com

Die Fachtagung des Netzwerks Junge Eltern/Familie findet am 10. Oktober 2018, 9:30 bis 15:30 Uhr, in Fürth statt. Die Referenten informieren über die Zusammenhänge des Zuckerkonsums sowie den Einfluss der Bewegung auf die Kinderernährung.

Erzieherinnen, Erzieher, Fach- und Führungskräfte in Betreuungseinrichtungen sind genauso wie junge Eltern mit Fragen zur Ernährung konfrontiert. Die öffentliche Diskussion und unterschiedliche Meinungen spielen dabei eine Rolle. Nicht immer ist sofort erkennbar, was wissenschaftlich fundiert ist. So wird in der Debatte um Zucker einerseits von "purem Gift" gesprochen, andererseits von "purer Energie". Was ist richtig?
In Impulsreferaten und Diskussionsforen zeigen wir in vielen Beispielen die Umsetzung im Alltag. Wir geben Raum zur Reflexion und zum Austausch untereinander.
Erzieherinnen und Erzieher, Tagespflegepersonen, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus den Bereichen Ernährung, Bewegung und Gesundheit sind zu dieser Fachtagung herzlich eingeladen.

Veranstaltungsort
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürth
Jahnstraße 7, 90763 Fürth

Ansprechpartnerin

Wilma Bröker
AELF Fürth
Jahnstraße 7
90763 Fürth
Telefon: +49 911 99715-308
Fax: 0911 99715-600
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de

Rückblick

Fachtagung 2017

Fachtagung 2017: Kinderernährung in Bewegung - ein Blick über den Tellerrand

Christiane Brunner am Rednerpult
Rund 80 Fachkräfte und Netzwerkpartner "Junge Eltern/Familien" kamen zur mittelfränkischen Fachtagung "Kinderernährung in Bewegung – ein Blick über den Tellerrand" im Oktober 2017, um sich in Vorträgen und Foren zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen.
Fachzentrumsleitung Dr. Christiane Brunner informierte die Teilnehmer über das erfolgreich durchgeführte Projekt "Wissen wie`s wächst und schmeckt“ aus dem Bereich Ernährungsbildung. Anschließend schlug sie den Bogen zur Erzeugung, Verarbeitung und Qualitätssicherung von ökologischen Lebensmitteln.
Die 7. Fachtagung der mittelfränkischen Netzwerke "Junge Eltern Familien – Ernährung und Bewegung" hatte neben Fachvorträgen, unter anderem zu den Themen Essbiographie und Einbindung von Vätern in die Ernährungsbildung, auch praxisnahe Foren mit Tipps für den (Berufs-)Alltag zu bieten.
Vom Ernährer zum Erzieher zur Bindungsperson – die Rolle der Väter
Welche Rolle hat der Vater in der Familie als Ernährer und Erzieher? In seinem Vortrag betrachtete Dipl. Psych. Dr. phil. Johannes Huber die Bedeutung des Vaters für das Kind und die Familie. Gleichzeitig beleuchtete er mögliche strukturelle Hürden und innerfamiliäre Hemmnisse, aber auch förderliche und begünstigende Einflussfaktoren, die Väter zu mehr erzieherischer und gesundheitsfürsorglicher Beteiligung bewegen können.
"Ach das liegt bei uns in der Familie…“ – die biografische Dimension der Ernährung
Dr. Ute Zocher fokussierte in ihrem Vortrag den erziehungswissenschaftlichen Blick unter der Perspektive Gesundheitsförderung auf das Thema Biografie. Sie skizzierte Möglichkeiten, die Biografiearbeit in der Ernährungsberatung bzw. in der Arbeit mit jungen Familien haben kann.
Teilnehmer machen Sportübung im Raum

Pause in Bewegung

Teilnehmer des Forums zur Biografiearbeit

Forum 1

Teilnehmer des Forums zur Väter-Motivation

Forum 2

Teilnehmer des Bewegungsforums

Forum 3