Bildung
Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft, Fürth

Junge Frau trägt Tasche mit Aufschrift "Hauswirtschaft" unterm Arm

© Fotodesign Katzer

Die Fachschule für Ernährung und Haushaltsführung an der Landwirtschaftsschule in Fürth lehrt, einen Haushalt - insbesondere in der Landwirtschaft - fachkundig zu führen.

Sie richtet sich an Frauen und Männer ohne hauswirtschaftliche Berufsbildung. Im Mittelpunkt stehen praktische Fertigkeiten und Fachwissen in der Hauswirtschaft, im Familien- und im Haushaltsmanagement. Der Studiengang stärkt Persönlichkeit und Auftreten, er fördert unternehmerisches Denken und Handeln. Zudem vermittelt er die pädagogische Eignung, um Personen auszubilden und anzuleiten.
Unterrichtszeiten
  • Die Fachschule umfasst ca. 660 Unterrichtsstunden und wird zur besseren Vereinbarkeit mit Familie und Beruf in Teilzeitform über ca. 20 Monate angeboten
  • Der Theorieunterricht findet für alle am Mittwochabend statt (16:30 – 20:00 Uhr)
  • Die praktischen Fächer werden in zwei Gruppen unterrichtet: Mittwochnachmittag (12:00/12:30 – 15:30/16:00 Uhr) bzw. Freitagnachmittag (14:45 – 18:15 Uhr)
  • Zusätzlich sind 4 ganze Tage und 4 Blockwochen nötig, um das umfangreiche Wissen zu vermitteln
  • Überwiegend gilt die Ferienordnung des Freistaats Bayern
Fortbildungsmöglichkeiten
Nach erfolgreicher Abschlussprüfung zum/zur Hauswirtschafter/in bestehen verschiedene Möglichkeiten der beruflichen Fortbildung, z.B. zum/zur Meister/in der Hauswirtschaft

Berufe der Hauswirtschaft - Staatsministerium Externer Link

Zugangsvoraussetzungen
  • Berufsabschluss außerhalb der Hauswirtschaft mit ausreichender praktischer Berufstätigkeit.
  • Ausnahmen regelt die Schulleitung
Unterrichtsfächer
  • Familie und Soziales
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Haushalts- und Finanzmanagement
  • Ernährungslehre
  • Unternehmensführung
  • Küchenpraxis
  • Haus- und Textilpraxis
  • Hausgartenbau
  • Seminar Ökologischer Landbau
  • Seminar Persönlichkeitsbildung
  • Wahlfächer, wie z. B. Haushaltstechnik
Abschluss
Mit bestandenem Schulbesuch erwerben Sie den Abschluss als Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung. Sie erhalten ein Zeugnis mit Urkunde sowie eine Bestätigung über die berufs- und arbeitspädagogische Eignung zum Ausbilden nach Paragraph 2 und Paragraph 3 der Ausbildereignungsverordnung. Werden die Zulassungsvoraussetzungen nach Paragraph 45 Absatz 2 Berufsbildungsgesetz erfüllt, kann die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.
Kosten
Der Schulbesuch ist kostenfrei. Die Kosten für Verpflegung und Unterrichtsmaterialien sind von den Studierenden zu tragen.

Schulleben

Eindrücke aus dem Praxisunterricht

Fach Küchenpraxis
Im Fach Küchenpraxis dürfen die Studierenden auch einmal nicht alltäglich selbstgemachte Speisen zubereiten: Frisch aus dem Ofen schmeckt das Brot besonders gut und auch der Käse aus eigener Herstellung ist einfacher gemacht als gedacht.
Fach Haus- und Textilpraxis
Der Umgang mit Nadel und Faden wird im Fach Haus- und Textilpraxis erlernt. Neben den Grundlagen, wie dem Annähen von Knöpfen, gestalten die Studierenden eigene Schals, Beutel und vieles mehr. Bei der Gestaltung dekorativer Gestecke dürfen die Studierenden kreativ werden.
Fach Hausgartenbau
Das Fach Hausgartenbau vermittelt Grundlagen im Umgang mit Boden und Pflanzen. So macht das fachgerechte Anlegen und Pflegen eines Gemüsegartens Spaß!
Käse aus eigener Herstellung

Käse aus eigener Herstellung

Brot

Brot

zwei Hände nähen an der Nähmaschine

Nähen

Blumenarrangements

Blumenarrangements

Frau beim Gartenarbeit

Gartenarbeit

Tomatensträucher

Tomatensträucher

Kontakt

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
Schulleitung: Dagmar Diersch
Jahnstr. 7
90763 Fürth
Tel.: 0911/99715 - 200
Fax: 0911/99715 - 600
E-Mail: poststelle@aelf-fu.bayern.de

Sachaufwandsträger

Landkreis Fürth
Im Pinderpark 2
90513 Zirndorf
Internet: www.landkreis-fuerth.de Externer Link